Auch bei Hartz4 haben Sie die Möglichkeit einen Internetzugang, sowie DSL zu bestellen. Nutze deine Chance trotz Hartz4.

DSL sofort erhalten

DSL Anschluss mit Hartz4 bestellen

Ein DSL Anschluss gehört heutzutage zur Grundausstattung in jedem Haushalt. Ermöglicht er doch die schnelle Nutzung von Internet und Telefon. Und dies zu einem attraktiven Preis. Doch nicht jeder kann so einfach in den Genuss von einer schnellen DSL Verbindung kommen. Denn hin und wieder kommt es zu einer Ablehnung von einem Antrag, weil der Antragsteller Hartz4-Empfänger ist oder Probleme mit der Schufa und der Bonität hat. Wo Sie trotz alledem einen DSL Anschluss mit Hartz4 bekommen und was Sie bei der Beantragung beachten müssen, wenn Sie Probleme mit der Schufa oder der Bonität haben, erfahren Sie hier:

DSL sofort hartz4

Das Besondere an einem DSL Anschluss trotz Schufa

Die schöne weite Welt vom heimischen Computer aus entdecken - dies geht dann besonders gut, wenn man einen DSL Anschluss mit Hartz4 hat. Der Breitband-Anschluss sorgt nicht nur für eine schnelle Internetverbindung, sondern auch für eine gute Telefonqualität. Viele Hartz4-Empfänger haben aber Bedenken, dass ihr Antrag auf einen DSL Anschluss mit Hartz4 von den einzelnen Anbietern nicht akzeptiert wird, da das feste Einkommen fehlt und meist auch die Schufa sowie die Bonität nicht sonderlich gut sind. Dabei hat selbst der Bundesgerichtshof im Januar 2013 entschieden, dass ein Internetanschluss - also auch ein DSL Anschluss mit Hartz4 - nicht als Luxusgut angesehen werden kann und daher jedem Hartz4-Empfänger zur Verfügung gestellt werden muss. Leider sehen dies die Anbieter nicht genauso und lassen sich von den Gerichten nicht vorschreiben, wem sie einen Internetanschluss zur Verfügung stellen und wem nicht.

Ein DSL Anschluss mit Hartz4 ist deshalb immer noch keine Selbstverständlichkeit. Mit ein wenig Taktik bei der Beantragung und einer gründlichen Recherche im Vorfeld können jedoch alle ungünstigen Voraussetzungen aus dem Weg geräumt werden und der gewünschte Anschluss kann doch noch in die Tat umgesetzt werden. Auch dann, wenn die Schufa und die Bonität nicht stimmen.

Die Unterstützung vom Staat

Hartz4-Empfänger bekommen für einen Internetanschluss und die Nutzung von Telefon und Fax jeden Monat eine feste Summe vom Staat überwiesen. In ihren Hartz4-Leistungen sind dafür 31,96 Euro vorgesehen. Wie sie dieses Geld einsetzen, bleibt ihnen überlassen. Unter anderem können sie sich damit einen DSL Anschluss mit Hartz4 leisten. Ob sie dies tun oder ob sie einen Teil des Geldes auch in ein Handy oder ähnliches fließen lassen, hängt von ihnen ab.

So umgeht man die Frage nach dem Hartz4

Wer einen DSL Anschluss mit Hartz4 sucht, wird die Fragen von den Anbietern nach einem geregelten Einkommen vielleicht kennen. Beantworten muss man diese Fragen aber nicht. Stellt man den Antrag in einem Geschäft vor Ort, kann man auch einfach angeben, dass man ausreichende Einnahmen hat. Der Arbeitgeber oder ähnliches muss nicht angegeben werden. Problematisch kann es nur werden, wenn man Probleme mit der Schufa und der Bonität hat. Denn die Schufa sowie die Bonität wird in der Regel vor dem Abschluss eines Vertrages abgefragt. Klemmt es bei der Schufa und der Bonität, dann sollte man von vorne herein einen zweiten Antragsteller hinzuziehen oder diesen gleich komplett den Antrag auf einen DSL Anschluss mit Hartz4 stellen lassen. So erhält man keine Absage bezüglich der Schufa und der Bonität und kann ganz normal den DSL Anschluss mit Hartz4 beantragen.

Dies gilt auch dann, wenn nur die Schufa und die Bonität ein Problem sind und man nicht mit Hartz4 leben muss. Hat man einen Mitantragsteller mit einer guten Schufa und einer guten Bonität, kann der Antrag auf einen DSL Anschluss ganz normal gestellt werden.

Prepaid DSL ohne Schufa nutzen

Zudem gibt es heutzutage die Möglichkeit, einen DSL Anschluss mit Hartz4 und Schufa sowie schlechter Bonität als Prepaid Variante zu nutzen. So wie auch beim Handy, kann man hier einen gewissen Betrag aufladen und diesen dann abtelefonieren oder dafür im Internet surfen. Und das so schnell und unkompliziert wie bei jedem anderen DSL Anschluss mit Hartz4 auch. Da man beim Anbieter in Vorkasse geht, hat dieser keinen Grund, die Schufa abzufragen oder die Bonität zu prüfen. Zudem kann der Anbieter nicht fragen, wie die monatlichen Einnahmen zustande kommen. Denn er muss sich nicht absichern und auch nicht vergewissern, dass ausreichend Geld vorhanden ist, um die monatliche Rechnung zu zahlen.

Ein weiterer Vorteil von Prepaid liegt darin, dass man vertraglich nicht gebunden ist. Meist läuft ein DSL Anschluss mit Hartz4 über zwei Jahre. Man bindet sich also für 24 Monate an einen Anbieter und kann diesen nicht wechseln, wenn man im Laufe der Zeit vielleicht bei einem anderen Anbieter ein besseres Angebot sieht. Prepaid ermöglicht dies. Und zwar auch dann, wenn die Schufa nicht passt und die Bonität schlecht ist. Denn entscheidet man sich wieder für einen Prepaid DSL Anschluss mit Hartz4, dann werden wieder keine Fragen bezüglich des Einkommens und der Schufa sowie der Bonität gestellt.

Als kleinen Nachteil kann man hingegen den Preis ansehen. Dieser ist etwas höher als bei einem herkömmlichen DSL Anschluss mit Hartz4. Doch die wenigen Euro, die man mehr aufbringen muss, kann man mit Sicherheit verkraften, wenn man dafür einen schnellen und sicheren DSL Anschluss erhält.